TIPPS FÜR ELTERN : Sicher im Netz

Wie können Eltern ihre Kinder vor den Gefahren im Netz schützen? Die Polizei empfiehlt, sich selbst möglichst gut mit dem Internet und bestimmten Programmen vertraut zu machen – am besten gemeinsam mit den Kindern. Kinderschutz-Software wie „Parents Friend“ oder „fragFINN“ hilft, am wichtigsten ist es aber, offen Gefahren anzusprechen und die Kinder von Zeit zu Zeit zu fragen, ob sie beim Surfen im Netz Bedenkliches erlebt haben. Eltern sollten für die Internetnutzung klare Regeln – zeitlich wie inhaltlich – aufstellen. Eine einfache Regel könnte etwa lauten, dass das Kind seinen echten Namen, Telefonnummer, Adresse oder Fotos nur nach Absprache mit Vater oder Mutter herausgeben darf. Von Vorteil ist es, wenn der Internetcomputer in einem gemeinsam genutzten Raum steht, so dass die Eltern ab und zu einen Blick auf den Bildschirm werfen können.

Weitere Informationen gibt es unter www.polizei-beratung.de und unter www.save-me-online.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben