Unterstützung für Bing : Microsoft mit Murdoch gegen Google

Der Softwaregigant Microsoft verschärft seine Offensive gegen Google. Offenbar führte Microsoft bereits erste Gespräche mit dem Murdoch-Konzern News Corp über einen Wechsel von Google zur eigenen Suchmaschine Bing.

Laut  der britischen „Financial Times“ will Microsoft möglicherweise dafür bezahlen, dass Nachrichtenseiten von News Corp künftig nur noch bei Bing auffindbar sind. Von dem Angebot erhofft sich Microsoft nach Angaben der „Financial Times“ einen größeren Marktanteil beim Suchmaschinengeschäft.

Der Schritt könnte aber auch Google dazu bewegen, für Inhalte zahlen. Bis heute haben die Verlage keine Strategie gefunden, wie sie für ihre Online-Informationen Geld bekommen können. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben