Digital : WELCHER TYP FÜR WELCHE DSL-KLASSE?

Für den Gelegenheitssurfer, der E-Mails abrufen und gelegentlich etwas im Internet nachlesen will, genügt DSL2000 vollkommen. Beim Betrachten von Videos stößt die Übertragung mit 2000 Kbit pro Sekunde an ihre Grenzen. Wer häufig Seiten wie Youtube frequentiert, gerne ein bisschen chattet und auf myspace.com die Musik seiner Lieblingsband laufen lässt, sollte sich mit DSL6000 ausstatten. Auch das Telefonieren übers Internet ist mit DSL6000 problemlos möglich. Für Internet-Junkies, die oft ganze Videos, Musikalben oder Programme herunterladen, sich regelmäßig in Secondlife aufhalten oder mit anderen Netzspielen die Zeit vertreiben, ist DSL16 000 die Lösung. Mit jeder Steigerung erhöht sich die Übertragungsrate beim Upload, wenn also vom Rechner Daten ins Netz geschickt werden, zum Beispiel hochaufgelöste Fotos. Mit DSL16 000 geht das am schnellsten.jog

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben