Digital : WhatsApp ohne echte Alternative

Seit der Übernahme der Kurznachrichten-App WhatsApp durch Facebook suchen immer mehr Nutzer aus Datenschutzgründen nach Alternativen. Die Zeitschrift „Chip“ hat fünf Messenger getestet, ohne einen klaren Favoriten zu küren. Zwar würden die anderen Anbieter meist höhere Sicherheit und Verschlüsselung bieten als WhatsApp, bei Bedienkomfort und Verbreitung seien sie aber unterlegen. Auch bei der Transparenz gebe es Defizite, da die Programme nur teilweise quelloffen seien.

Beste Alternative ist die Schweizer App Threema mit rund 1,5 Millionen Nutzern. Das Sicherheitsversprechen des Programms ist mangels Quelloffenheit allerdings Vertrauenssache. Gelobt werden Komfort, Funktionsumfang und Verschlüsselung. Die Alternative Telegram schneidet wegen Datenschutzbedenken etwas schlechter ab. Zwar verspreche Telegram Sicherheit, lade aber ungefragt das Telefonbuch der Nutzer auf die Unternehmensserver.

Der Android-Messenger TextSecure wird für seine Verschlüsselung gelobt. Schwächen sind mangelnder Komfort und die kleine Nutzerzahl. Chatsecure für iOS und Android ist ein kostenloses Programm, dass den Datenverkehr anderer Programme verschlüsselt. Positiv fiel das hohe Sicherheitsniveau auf, negativ die komplizierte Bedienung. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben