WINDOWS 7: DER VERKAUFSSTART IN BERLIN : Schlangen vor den Läden

Im Berliner Elektronikgroßhandel war der Start von Windows 7 deutlich zu spüren. Sowohl Saturn als auch Media-Markt hatten sich an einer Aktion von Microsoft beteiligt, bei der sich Kunden schon im Sommer ihr neues Betriebssystem reserviert haben. Diese Windows-Fans konnten es offenbar kaum erwarten. „Viele standen schon vor der Tür Schlange heute morgen“, berichtete eine Mitarbeiterin des Saturn-Marktes in Treptow. Auch vor der Media-Markt-Filiale in Berlin Mitte hatten sich schon vor der Öffnung um 10 Uhr Schlangen gebildet. Manche Kunden kauften zum Betriebssystem gleich auch den passenden Computer. „Wir hatten in den letzten Tagen etwas Zurückhaltung beim Kauf von Hardware gespürt“, sagte Verkaufsleiterassistent Sascha Wolter. „Heute Morgen haben die Kunden dann zugeschlagen.“

In Saturn-Markt am Potsdamer Platz standen hingegen am Mittag nur vereinzelt Käufer vor den Regalen und zögerten. „Die Kunden halten sich noch zurück“, sagt ein Verkäufer. Das Trauma von der Umstellung von Windows XP auf Vista sitze noch zu tief. Zudem könne man sein Vista ja auch online aufrüsten. Er rät, Kunden, deren Betriebssystem Vista gut läuft, einen Monat zu warten und Internetforen zu beobachten, bevor sie sich Windows 7 zulegen.as/dob

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben