Zum Tod von Steve Jobs : Apfel des Erfolgs

Für viele ist es das Design, andere loben die technischen Funktionen. Was Apple-Produkte so besonders macht. Die Meilensteine dieser ungewöhnlichen Firmengeschichte.

von
Geräte, die Geschichte schrieben: Wir zeigen die wegweisendsten Produkte der Firma Apple.Weitere Bilder anzeigen
Fotos: Apple
24.01.2014 14:21Geräte, die Geschichte schrieben: Wir zeigen die wegweisendsten Produkte der Firma Apple.

Warum immer wieder Apple, was macht deren Produkte so attraktiv? Der einfache Umgang mit der Technik, lautet häufig die Antwort. Andere loben die geringe Anfälligkeit der Mac-Computer für Viren, Würmer und Trojaner. Nur wenige können sich dem außergewöhnlichen Design der Apple-Produkte entziehen – wenngleich oftmals der etwas höhere Preis einer Anschaffung im Wege steht.

Dabei ist längst nicht jede Idee von Steve Jobs in ein Produkt aus Silizium und Kupferdraht geflossen. Genauso wichtig wie über 300 Millionen verkaufte iPod-Musikplayer ist für den langfristigen Erfolg von Apple der iTunes-Store. 20 Millionen Songs stehen derzeit in den virtuellen Regalen. Seit der Gründung des Shops im Jahr 2003 hat Apple 16 Milliarden Songs verkauft. Und wieder war es das simple Prinzip, mit dem Apple erfolgreicher war als alle anderen Wettbewerber. Steve Jobs hat es geschafft, die Musikindustrie auf zwei Wegmarken festzulegen. Ein Song kostet 99 Cent, ein Album 9,99 Euro. Im nächsten Schritt muss die Unterhaltungsindustrie nun mitspielen und dem Übergang der Inhalte in die digitale Wolke, die bei Apple iCloud heißt, zustimmen.

Auch das jüngste Produkt von Apple passt in dieses Schema: Gemeint ist dabei nicht das neue iPhone 4S, das Apple bereits durch die Nummerierung als Weiterentwicklung kennzeichnet Das S im Namen macht den Unterschied, denn später einmal könnte dieses iPhone als erstes Smartphone Erwähnung finden, das mit dem sprachgesteuerten Assistenzsystem Siri einen wiederum ganz neuen Umgang mit Technik erlaubte. So wie der MacIntosh den Wechsel von Computerbefehlen zu Mausbewegungen einläutete und wie das iPhone für die Gestensteuerung steht, so erlaubt Siri die Steuerung eines Handys allein mit der Sprache. „Think different“ hat Steve Jobs gefordert. Mit Siri lebt dieses Apple-Prinzip fort.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben