Digitalfotografie : Monatlich 2,4 Milliarden Bilder

Deutsche stehen auf Digitalkameras: Mehr als die Hälfte der deutschen Haushalte besitzt inzwischen mindestens eine Digitalkamera - Tendenz weiter steigend.

Urlaubsfotos
Ob das Bild etwas geworden ist, sieht man oft erst am heimischen Rechner. -Foto: dpa

BerlinDer Anteil der Haushalte mit digitalem Foto-Apparat stieg im vergangenen Jahr von 49 Prozent auf 52 Prozent, wie aus einer repräsentativen Untersuchung des Telekom- und Elektronikverbandes Bitkom hervorgeht. Inzwischen fotografieren demnach 43,4 Millionen Deutsche im Alter von über zehn Jahren digital.

Im Schnitt mache jeder Deutsche 55 Fotos pro Monat, 7,3 Millionen Deutsche machten sogar mehr als 100 Digital-Fotos pro Monat. Insgesamt würden monatlich rund 2,4 Milliarden digitale Bilder gemacht. Besonders bei Jugendlichen sind die Kameras sehr beliebt. 84 Prozent der Jugendlichen gaben an, digital zu fotografieren.

Die meisten Deutschen bringen ihre digitalen Fotos demnach anschließend auch auf Papier. Dabei lassen 23 Millionen Menschen ihre Bilder im Fotogeschäft entwickeln oder bestellen die Abzüge per Internet. 19 Millionen drucken die digitalen Fotos direkt zu Hause auf Papier aus. Auf CD, Festplatte, DVD oder anderen tragbaren Medien speichern rund 37 Millionen Deutsche ihre Bilder. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben