Medien : DJV droht mit Warnstreiks

Tarifverhandlungen in der Zeitungsbranche spitzen sich zu

-

Im Tarifkonflikt der Zeitungsbranche will der Deutsche JournalistenVerband (DJV) den Druck auf die Verleger erhöhen, um seine Forderung nach Gehaltsverbesserungen um 5,5 Prozent zu unterstreichen. Für den 18. November wurden Protestaktionen bis hin zu eintägigen Warnstreiks in einzelnen Zeitungsredaktionen angedroht. Zudem wurde beschlossen, den Hauptsitz des DJV von Bonn nach Berlin zu verlegen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben