Drehbeginn in Berlin : US-Serie "Homeland": Alexander Fehling und Sebastian Koch spielen mit

Seit Dienstag wird in Berlin die US-Serie "Homeland" gedreht. Mit Sebastian Koch und Alexander Fehling übernehmen zwei deutsche Schauspieler größere Rollen.

von
Ausgezeichneter Schauspieler: Alexander Fehling spielt in "Homeland" die Rolle von Jonas Happich, dem Freund von Carrie Mathison (Claire Danes).
Ausgezeichneter Schauspieler: Alexander Fehling spielt in "Homeland" die Rolle von Jonas Happich, dem Freund von Carrie Mathison...Foto: dpa

Zum Drehstart der fünften "Homeland"-Staffel in Berlin hat die Produktionsfirma weitere Details zur Besetzung bekannt gegeben. So übernehmen zwei deutsche Schauspieler größere Rollen in der US-Serie: Sebastian Koch spielt Otto Düring, den Chef von Hauptprotagonistin Carrie Mathison (Claire Danes). Alexander Fehling ist als Jonas Happich in der Rolle von Mathisons Freund zu sehen.

Sebastian Koch spielt in "Homeland" den Boss von Carrie (Claire Danes).
Sebastian Koch spielt in "Homeland" den Boss von Carrie (Claire Danes).Foto: Promo

Beide Schauspieler haben bereits in Filmen mitgewirkt, die auch in den USA auf großes Interesse gestoßen sind. So hatte Koch eine Hauptrolle in dem Film "Das Leben der anderen", der 2007 mit dem Oscar ausgezeichnet worden ist. Fehling spielte bei "Inglourious Basterds" mit.

Zahlreiche Bewerber für Komparsen-Rolle

Doch Koch und Fehling sollen nicht die einzigen beiden deutschen Darsteller mit größeren Rollen in der neue "Homeland"-Staffel sein. Ende der Woche sollen weitere Details veröffentlicht werden. Zu einem Casting für Komparsen waren Ende Mai zahlreiche Bewerber gekommen. Als weitere neue Gesichter sind in der fünften Staffel die Schauspielerinnen Miranda Otto und Sarah Sokolovic dabei.

Claire Danes spielt die toughe CIA-Agentin Carrie Mathison
Claire Danes spielt die toughe CIA-Agentin Carrie MathisonFoto: promo

Erstmals wird mit "Homeland" die ganze Staffel einer US-amerikanischen Serie in Deutschland gedreht; unter anderem im Studio Babelsberg sowie an Original-Schauplätzen in Berlin und Umgebung. Das Medienboard Berlin-Brandenburg, die offizielle Filmförderungsfirma der Region, unterstützt die Dreharbeiten nach eigenen Angaben mit einer Million Euro.

Auch Details zum Inhalt wurden veröffentlicht

Nicht nur zur Besetzung, sondern auch inhaltlich hat die Produktionsfirma erste Details veröffentlicht: Desillusioniert vom Anti-Terror-Einsatz in Islamabad lebt Carrie Mathison im selbst auferlegten Exil in Berlin. Hier ist sie nicht mehr als CIA-Agentin tätig, sondern bei einem privaten Sicherheitsdienst engagiert.

"Homeland" ist bereits mit zahlreichen Preisen wie dem Emmy und Golden Globe ausgezeichnet worden. Ausgestrahlt werden soll die fünfte Staffel im Herbst. Das Medienboard Berlin-Brandenburg fördert den Dreh mit einer Million Euro.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben