"Drei für Kai" : Ein Moderator für alle Fragen

Kai Pflaume bekommt ein weiteres Quiz in der ARD. Doch der frühere Sat-1-Mann soll im Ersten nicht nur den Vorabend auffrischen.

von
Foto: NDR
Foto: NDRFoto: NDR/Frank P. Wartenberg

Kai Pflaume soll neuen Schwung in den ARD-Vorabend bringen. Ab Herbst moderiert der 44-Jährige die Show „Drei bei Kai", die freitags um 18 Uhr 50 ausgestrahlt und das derzeit noch laufende Quiz „Das Duell im Ersten“ mit Florian Weber ersetzen wird. Wie das Erste am Mittwoch mitteilte, sollen in dem 45-minütigen Format unter dem Motto „3 Generationen, 3 Kandidaten“ Familien gegeneinander antreten, sie haben dabei die Chance, 300 000 Euro zu gewinnen. Der genaue Starttermin des Quiz steht noch nicht fest, erste Folgen sollen im Laufe des Sommers aufgezeichnet werden.

Mit dem neuen Quiz bekommt Pflaume noch mehr Präsenz in der ARD. Der frühere Sat-1-Moderator war vom Ersten als neue Allzweckwaffe geholt worden, nachdem sich Jörg Pilawa im vergangenen Jahr zum ZDF verabschiedet hatte. Seit dem dadurch bedingten Ende von „Das Quiz mit Jörg Pilawa“ schwächelt der ARD-Vorabend. Um mehr Zuschauer zu gewinnen, wurde deshalb das Programm umgebaut: Die Serie „Marienhof“ flog raus, die Soap „Verbotene Liebe“ wurde von 18 Uhr bis 18 Uhr 50 Uhr verlängert, neben dem Montagsklassiker „Großstadtrevier“ (18 Uhr 50 bis 19 Uhr 45) sollen künftig auch dienstags bis donnerstags regionale Krimis mit Humor eine bessere Quote bringen – vier neue Krimiserien werden derzeit gedreht. Hinzu kommt jetzt die neue Spiel-Show „Drei bis Kai“.

Pflaume moderiert in der ARD bereits die Sendungen „Das neue Star Quiz“ sowie „Klein gegen Groß“ zur Hauptabendzeit. Ab dem 23. Juli führt er auch durch die Neuauflage des Showklassikers „Dalli Dalli“, die zunächst allerdings nur im Norddeutschen Rundfunk (NDR) zu sehen sein wird. Das einst von Hans Rosenthal erfundene „Ratespiel für Schnelldenker“ wird damit 40 Jahre nach der ersten von Rosenthal präsentierten Folge mit vielen prominenten Mitspielern wiederauferstehen. Jury-Mitglied wird „Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer. sop/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben