Medien : Edelmagazin „Sleek“ zieht nach Berlin

-

Berlin beweist erneut seine Anziehungskraft für die IndependentSzene. Am 17. März zieht die Redaktion des Hochglanzmagazins „Sleek“ von Hamburg-St.- Georg nach Berlin, in den zehnten Stock des ehemaligen Verdi-Gebäudes am Potsdamer Platz. Gegründet wurde „Sleek“ 2002 von Lothar Eckstein, 41, Ex-Manager bei DSF, amazon und Interactive Media. Das bildlastige Magazin für die Kunst-, Foto- und Modeszene erscheint vierteljährlich (9,50 Euro), finanziert sich fast nur über Anzeigen und wird mit 21000 Exemplaren weltweit vertrieben. „Sleek“ hat für seine kreative Gestaltung mehrere Preise der Lead Academy und des Art Directors Club erhalten. Für die Zeit nach dem Umzug plant „Sleek“ mit einem Architekturbüro und einer Agentur ein spektakuläres Fassadenprojekt am Potsdamer Platz. usi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben