Einbürgerungstest : Pilawa bürgert ein

Die ARD versucht sich an einem "Eventformat" mit Jörg Pilawa - "Wie deutsch bist du wirklich?" Seine ARD-Show wagt den Deutsch-Test.

Carsten Rave (dpa)

Neue Shows in der ARD stehen meist mit einem Namen in Verbindung: Jörg Pilawa. Der 42-Jährige trägt zu Recht die vielzitierte Bezeichnung „Allzweckwaffe“. Auch in diesem Herbst tritt Pilawa mit zwei neuen sogenannten „Event“-Formaten in Erscheinung, für die im Grunde nur er innerhalb der ARD infrage kommt: Heute wird der Hamburger das „Einbürgerungs- Quiz“ mit dem Titel „Wie deutsch bist Du wirklich?“ moderieren, im November folgt die Jubiläumsshow zu 700 „Tatort“-Krimis in der ARD.

Die Idee zum „Einbürgerungs-Quiz“ sei ihm „spontan“ gekommen, sagte Pilawa. „Noch bevor sich die Kulturbeflissenen in Deutschland haben Gedanken machen können, welchen Sinn ein Einbürgerungstest macht, habe ich mir gesagt, das ergibt eine gute Show.“ In der Sendung werden – wie in Pilawa-Shows üblich – Prominente wie Grünen-Politikerin Claudia Roth, Schauspieler Heiner Lauterbach oder Komiker Guido Cantz zu Gast sein und Fragen aus dem Test beantworten.

Der Showherbst ist die eine Perspektive in Pilawas Fernsehleben, die Verhandlungen am Rande das andere. Derzeit redet er mit der ARD-Vorabend-Koordination und der Produktionsfirma Grundy Light Entertainment über die Zukunft seines seit sieben Jahren bestehenden Vorabendquiz. Fest stehe im Augenblick nur, dass er die 1500. Ausgabe im April noch moderieren werde. Alles andere sei offen. Denkbar sei auch, dass ein anderer Entertainer die Show übernehmen werde. Die ARD ist auf die Sendung angewiesen. Ohne sie droht dem Vorabend weiterer Zuschauerschwund.

Pilawa will auf alle Fälle als Moderator kürzertreten. Hinter den Kulissen erweitert er jedoch seine Aktivitäten. Seine Produktionsfirma White Balance, die unter anderem am ARD-Quiz mitwirkt und die Show „Wie deutsch bist Du wirklich?“ herstellt, ist zwar inzwischen in Besitz des TV-Riesen MME, aber Pilawa fungiert fort als Geschäftsführer und betreut fürs laufende Jahr die Umsetzung von 230 Sendungen. Demnächst wird er sogar seine erste ZDF-Produktion – eine neue Abendshow von Markus Lanz – verantworten. Carsten Rave (dpa)

„Wie deutsch bist Du wirklich?“, ARD, 20 Uhr 15

0 Kommentare

Neuester Kommentar