Medien : Einmal laden, auf mehreren Rechnern nutzen

-

Im Normalfall ist die automatische UpdateVerwaltung von Windows XP die beste Option, die Sicherheit seines Systems zu gewährleisten. Doch es gibt auch Situationen, in denen die manuelle Windows-Aktualisierung sowie das individuelle Speichern in eigenen Ordnern sinnvoller ist. Dies ist immer dann der Fall, wenn nach einer Neueinrichtung von Windows die Updates nicht erneut aus dem Internet geladen werden müssen. Wer mehr als einen Windows-XP-Rechner sein Eigen nennt, muss zudem nur noch einmal die mitunter recht umfangreichen Update-Daten aus dem Netz laden. Vor allem bei langsameren Internetverbindungen zahlt sich das auch finanziell aus.

Für die manuelle Variante wird mit dem Internet Explorer die Webseite http://v4.windowsupdate.microsoft.com/catalog/de aufgerufen. Dort werden mit dem Link „Microsoft Windows- Updates suchen“ die nötigen Updates für das eigene System ausgewählt. Nach dem Betätigen des „Suchen“-Buttons öffnet sich eine Dialogbox, die die verfügbaren Updates für die gewählte Windows-Variante anzeigt. Die Dialogbox ist unterteilt in die Bereiche „Wichtige Aktualisierungen und Service Packs“, „Empfohlene Updates“ und „Mehrsprachigkeitsfeatures“. Wichtig für die Aktualisierung des Computers sind vor allem die beiden ersten Punkte.

In der Dialogbox werden die beiden Kategorien nacheinander aufgerufen. Die dort aufgeführten Updates sollten nach ihrem Bereitstellungsdatum sortiert werden. Über die Funktion „Hinzufügen“ werden die benötigten Updates zum späteren Herunterladen markiert.

Wie in einem Internet-Shop gehen Sie nach der Auswahl zum „Downloadwarenkorb“ . Hier wird festgelegt, wohin die Updates kopiert werden sollen. Zum schnellen Wiederfinden empfiehlt sich ein neuer Ordner in den „Eigenen Dateien“. Zum Herunterladen wird nun auf „Jetzt Downloaden“ geklickt. Wenn Sie über einen CD- oder DVD-Brenner verfügen, sollten Sie die Updates und Service Packs auf eine Silberscheibe brennen. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben