Ende einer Sendung : „Im Palais“ wird zugemacht

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg stellt den TV-Talk ein und will Moderator Dieter Moor als Koch weiterbeschäftigen.

Dieter Moor gibt „Im Palais“ auf, also gibt der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) die Gesprächssendung auf. Ende Mai ist Finale für den Talk. RBB-Sprecher Justus Demmer bestätigte dem Tagesspiegel, dass „Dieter Moor die Moderation abgeben wollte“. Der Sender aber wollte keinen Nachfolger suchen, sondern er nutzt Moors Wunsch, um die Sendung einzustellen. „Im Palais“ läuft seit Mai 2004, alle 14 Tage wurden und werden vorwiegend gesellschaftliche und kulturelle Themen im Palais am Festungsgraben diskutiert. Moderierten anfangs Christoph Stölzl und Michael Naumann, übernahm dann Astrid Frohloff, ehe 2010 Dieter Moor die Gesprächsleitung übertragen wurde. Derzeit wird „Im Palais“ am Samstag ausgestrahlt, alternierend mit „Dickes B.“ wird die Talkstrecke befahren.

Nach Angaben von RBB-Sprecher Demmer wird nach der Sommerpause eine Literatursendung für das „Palais“ nachrücken. Geplant ist eine TV-Adaption der Radio-1-Sendung „Die Literaturagenten“, zu Moderatoren wollte sich Demmer nicht äußern, wohl aber zur Frage, was Moor weiter fürs RBB-Fernsehen leisten wird. Da ist zum einen das Format „Bauer sucht Kultur“, da ist zum anderen „Bauer sucht Koch“. Davon gab es bereits einen Testlauf im Programm. Moor wird sich dabei um Landwirte kümmern, die nachhaltig produzieren, und sich mit Spitzenköchen der Region tief über die Töpfe beugen. jbh

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben