Medien : Erfolg – was ist das?

NAME

Alle Fernsehspots, die Sie so entsetzlich langweilen und alle geleierten Funkspots haben etwas gemeinsam: Sie haben Erfolg. Das jedenfalls behaupten die Auftraggeber. Müssen sie schließlich.

Tatsächlich bewirkt ideenlose Werbung immer weniger. Und jetzt, im Konjunkturtal, ist sie fast tödlich. Auch ein Erfolg.

Darum die Frage: Erfolg – was ist das? Rechtfertigt er Werbung, die Aversionen auslöst, statt Vorfreude auf ein Produkt?

Früher war Erfolg das Ansehen eines Unternehmens, das sich aus der Zufriedenheit der Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter entwickelte. Heute besteht der Erfolg in guten Quartalszahlen, die nur noch der glaubt, der sie nicht selbst geschönt hat. Das ist der Punkt: Erfolg ist eine absolut zweifelhafte Größe, zudem ursächlich gar nicht nachzuweisen.

Wo befindet sich in Berlin die erfolgreichste Architektur nach 1945? Im Märkischen Viertel und in Marzahn. Was verkaufen die erfolgreichsten Internet-Firmen? Pornos.Wie heißt der angeblich erfolgreichste Fernsehsender des vergangenen Jahres? Neun Live. Erfolg hat viele Gesichter und selten ein schönes. Hitler hatte vorübergehenden Erfolg, Stalin, Mao und Franco. Die Atombombe über Hiroshima war ein Erfolg. Waffenproduzenten haben Erfolg, bald sogar noch mehr. Und das erfolgreichste Wirtschaftsunternehmen der Welt ist nicht General Motors. Sondern die Mafia.

Zurück zur Werbung, denn auch sie benutzt das Wörtchen Erfolg für schlechten Stil, schlechten Geschmack und Augenwischereien aller Art.

Sie als Verbraucher haben die Macht, alle Firmen platt zu machen, die Ihnen mit schlechter und angeblich erfolgreicher Werbung auf den Geist gehen. Indem Sie nichts mehr vor denen kaufen – und sich so zu einem wunderbaren Erfolgserlebnis verhelfen. Reinhard Siemes

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben