Medien : EU öffnet für DW-TV den Fördertopf

-

Die Deutsche Welle erhält von der Europäischen Kommission die Fördersumme von 300 000 Euro für Sonderberichte über die EUOsterweiterung. Die EU unterstützt damit den Plan von DW-TV, im Rahmen der Programminitiative „Europa öffnet sich“ in unterschiedlichen Beiträgen die Macher, Visionäre, Unternehmen und Regierungen der Beitrittsländer vorzustellen. 130 Programmstunden sind nach Angaben von Fernsehdirektor Christoph Lanz dafür vorgesehen. Mit dem „Prince-Programm“ fördert die EU herausragende Programmvorschläge zur Osterweiterung bis zu jeweils 300 000 Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben