Eurosport Player im Stresstest : Bundesliga mit Haken

Ganz rund läuft es mit dem Eurosport-Player und der Fußball-Bundesliga immer noch nicht. Manchmal nützt aber auch ein Verbindungs-Check.

von
Und am Sonntagmittag spielt Hertha. Auf Twitter gab es während der Eurosport-Übertragung am Freitagabend erneut Beschwerden, aber auch positive Reaktionen. Screenshot: Tsp
Und am Sonntagmittag spielt Hertha. Auf Twitter gab es während der Eurosport-Übertragung am Freitagabend erneut Beschwerden, aber...Screenshot: Tsp

Ich sehe was, ich sehe nichts, ich sehe nur Pixel. Ob daheim am Bildschirm oder unterwegs am Smartphone – fast spannender als das Bundesligaspiel ist für Fußballfans Freitagabends die Frage, ob der neue Eurosport-Player funktioniert. Nach wiederholt aufgetretenen technischen Problemen hatte Eurosport-Eigner Discovery vor diesem Bundesliga-Wochenende – erstmals mit Spiel am Sonntagmittag – Besserung gelobt. Am Freitagabend gab es während der Übertragung des Nordderbys Hannover 96 gegen den Hamburger SV aber dennoch wieder zahlreiche Beschwerden auf Twitter. Wobei sich auch die Frage stellt, welchen Anteil die Nutzer an den Problemen haben.

Zur Erinnerung: Erstmals in dieser Bundesliga-Saison werden insgesamt 43 Live-Spiele exklusiv von Eurosport übertragen (nicht mehr vom Pay-TV-Sender Sky), der Tochtersender der US-Gruppe Discovery . Möglich machen soll das eine kostenpflichtige Player App, die aus dem Internet heruntergeladen werden kann oder schon auf einem Smart-TV-Fernseher vorinstalliert ist. Das funktionierte an den ersten Spieltagen teilweise gar nicht. Der Hamburger SV legte Beschwerde bei der Deutschen Fußball Liga ein, weil er an drei der ersten vier Spieltage am Freitagabend ran muss und von den Übertragungspannen betroffen war und ist.

Beim Nordderby am Freitag hagelte es auf Twitter Kritik von Seiten der Fußballfans. „#EurosportPlayer Bild und Ton passen nicht aufeinander“, „Ball ist seit gefühlten 3 Sekunden in der Luft. *Schussgeräusch* Läuft bei euch“ oder „Ach...de isset ja endlich: Media Error“, schreiben User. Manche scheiterten schon an der Passwort-Eingabe.

Stream besser über Streaming-Boxen?

Andere wiederum schreiben von reibungsloser Übertragung. Eurosport ließ mitteilen: „Wir freuen uns sehr, dass die Fans das heutige Spiel im Eurosport-Player genießen konnten. Unsere Kommentatoren und unsere Produktion sind bei den Fans gut angekommen.“ Zuvor hatte der Mutterkonzern Discovery Besserung gelobt und für die restliche Saison einen reibungslosen Ablauf versprochen. „Wir haben den Fehler, der am vergangenen Freitag für Störungen im Eurosport-Player gesorgt hat, identifiziert und behoben. Er wird sich nicht wiederholen“, sagte Ralph Rivera, Managing Director Eurosport Digital.

Wirklich nicht? Am Sonntag, schon um 13 Uhr 30, wird erstmals ein Spiel von Hertha BSC via Eurosport-Player übertragen, in Hoffenheim. Fans, die Probleme mit dem Player haben – schlechtes Bild, hakender Stream – sollten in jedem Fall ihre Netzverbindungen checken.

Eurosport gibt an, dass der Stream erst ab einer Internetgeschwindigkeit von 500 Kilobit pro Sekunde funktioniert, mit Einschränkungen. Ab einer Geschwindigkeit von 1,5 Megabyte pro Sekunde (Mbps) kann eine normale Videoübertragung erreicht werden. Gute Qualität ohne HD-Bild wird bei Geschwindigkeiten zwischen drei und fünf Mbps möglich. Ab Geschwindigkeiten von fünf bis acht Mbps läuft eine HD-Übertragung. Auch Umschalten auf andere Browser kann helfen. Nutzer berichten, dass der Stream einwandfrei über Streaming-Boxen wie Amazons Fire TV lief.

Wer dann immer noch nichts sieht, sollte seinen Ärger bei Twitter via #eurosportplayer kundtun. Oder bei Discovery kündigen.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben