Medien : Ewig ignorant

-

Herr Twiehaus, worüber haben Sie sich in der vergangenen Woche in den Medien am meisten geärgert?

Geärgert habe ich mich über die ewig-ignorante Haltung der USA gegenüber dem Klimaschutz – trotz neuer in den Medien veröffentlichter Studien. Demnach wird der Golfstrom schwächer, Grönlands Gletscher schmelzen rapide und aus den auftauenden Böden der Arktis soll mehr Kohlendioxid in die Atmosphäre entweichen. Die Vereinigten Staaten aber, der größte Energiefresser der Welt, weigern sich bei der Weltklimakonferenz in Montreal standhaft, das Kyoto-Protokoll zu unterzeichnen. Was muss eigentlich noch alles passieren?

Gab es auch etwas, worüber Sie sich gefreut haben?

Gefreut habe ich mich über Susanne Uhlen in „Zimmer Frei!“. So eine sympathische, ausgeglichene und intelligente Frau, die noch mit Schlagsahne im Gesicht umwerfend aussieht. Schade, dass man sie so selten im Fernsehen sieht. Und über einen Kinofilm habe ich mich gefreut: „Populärmusik aus Vittula“, eine großartige Komödie aus Schweden. Verschroben, witzig und todtraurig. Kinostart leider erst Mitte Januar.

Peter Twiehaus , 38,

moderiert im RBB das neue Kinomagazin „Filmvorführer“, das seit dem 6. Dezember jeden Dienstag um 22 Uhr 45 läuft.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben