Falsches Fernsehen : Frauen ohne TV-Vorbilder

Serien bremsen Interesse an Technik-Berufen

Junge Frauen finden in deutschen TV-Serien überwiegend althergebrachte Rollenbilder vor und interessieren sich deshalb weniger für technische Berufe. Dies behauptet die Berliner Medienwissenschaftlerin Marion Esch in einer groß angelegten Studie. Auf der sogenannten Mintiff-Konferenz im Rahmen der IFA wird die Forscherin der Technischen Universität Berlin erstmals die Ergebnisse einer Befragung von 2500 Teilnehmerinnen vorstellen. Zwei Drittel der jungen Frauen gaben darin an, Serien als „interessante Quelle“ für Informationen über Berufsbilder anzusehen.

Zu Gast bei der Berliner Konferenz seien auch Autorinnen der amerikanischen Krimi-Serie „CSI“, sagte Esch. Diese hätten lange Zeit Kriminaltechniker bei ihrer Arbeit begleitet. Das führe zu einer ganz anderen Art und Weise, Geschichten zu erzählen. „Diese Sendungen haben einen ganz anderen Look mit coolen, toughen Frauen“, sagte Esch. Solche Serien seien deutlich beliebter als die meisten in Deutschland produzierten und der Erfolg jener Programme habe beispielsweise zu einer deutlich höheren Bewerberzahl von Frauen in der Forensik geführt. Hierzulande würden Protagonistinnen in TV-Serien dagegen selten in technischen Berufen gezeigt. Das sende ein Signal an junge Frauen: „Dann ist das auch nichts für mich.“ Esch nannte dies eine Gefahr für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Die Gründe für die geringe Thematisierung von Technik sieht Esch unter anderem in der Biografie der Geschichtenschreiber. „Die meisten Filmschaffenden können sich gar kein Bild machen, denn sie haben selbst fast alle Germanistik oder Kulturwissenschaften studiert.“

Die Geschäftsführerin des Verbandes Deutscher Drehbuchautoren, Katharina Uppenbrink, forderte, die deutschen Sender müssten sehr viel mehr in die Entwicklung der Erzählstoffe investieren. „In den USA haben Autoren ganz andere Möglichkeiten, für ihre Geschichten zu recherchieren.“ Ohne diese Recherche würden Serien-Protagonistinnen weiter vor allem Zahnarzthelferinnen darstellen. ddp/Tsp

www.mintiff-konferenz.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben