Fassadenkletterer stellt Videospiel nach : Mirror's Edge im richtigen Leben

Um Werbung für seinen Sport zu machen, hat ein bekannter Fassadenkletterer aus Großbritannien zu ungewöhnlichen Mitteln gegriffen. Passend zur Ankündigung eines Nachfolgers für das Kultspiel "Mirror's Edge" hat der Sportler das Spiel in einem Video nachgestellt.

von
Beim Urban Climbing kann alles zur Fortbewegung genutzt werden, was die Stadt hergibt.
Beim Urban Climbing kann alles zur Fortbewegung genutzt werden, was die Stadt hergibt.Foto: dpa

Neil Cointet, ein "Urban Climber", also Fassadenkletterer, aus Großbritannien ist auch ein Fan von Videospielen. Besonders angetan hat es ihm "Mirror's Edge", ein Spiel, das ziemlich genau seiner Leidenschaft im städtischen Klettern entspricht. Aus diesem Grund hat er jetzt eine einzigartige "Werbung" für das Kult-Spiel ins Netz gestellt. Er ahmte Szenen des Spiels im wirklichen Leben nach. Dabei hat er in der sogenannten POV-Ansicht, die auch im Spiel verwendet wird, seine Aktion gefilmt. Unter POV versteht man hier den "Point-of-View-Shot", also Aufnahmen aus dem Blickwinkel des Akteurs.

Auf der diesjährigen E3 (Electronic Entertainment Expo) in Los Angeles hat die Spiel-Schmiede Electronic Arts eine lang erwartete Fortsetzung von "Mirror's Edge" angekündigt. Dabei handelt es sich um ein Pre- oder Sequel des mittlerweile Kultstatus genießenden Spiels, das vor mittlerweile fünf Jahren auf der Playstation 3 erschien. Mirror's Edge ist zwar thematisch zwischen der Action-Adventure, Ego-Shooter und Jump'n'Run-Fraktion unter den Spielen angesiedelt, das Grundprinzip des Spiels gleicht aber dem sogenannten "Urban Climbing". Dabei handelt es sich um eine Sportart, die es, besonders in Großstädten, zu einiger Beachtung geschafft hat. Der Spieler nutzt dabei Gegenstände und Gebäude, um sich durch einen Parkour zu bewegen.

Durch Faith, die Hauptdarstellerin des Spiels, inspiriert, legt Cointet einen zweieinhalb-minütigen Stunt-Parkour hin, der nichts für schwache Nerven ist. Wenn man sich zuerst das Video von Cointet und danach den Trailer des Spiels ansieht, erkennt man, wie nah an der Fiktion die Wirklichkeit manchmal sein kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar