Fensehen : Erst Recherche, dann Romantik

Die Komödie „Küss dich reich!“ mit Felicitas Woll auf Sat1 führt in die Welt der Lifestylemagazine.

Rosa Rieck

Mia Westphal sieht sich am Ziel. Als sie in der Redaktion des Lifestylemagazins „nana“ auftaucht, rechnet sie fest mit ihrer Ernennung zur Chefredakteurin. Tja, und dann schnappt Ex-Freund Edgar Schnell (Matthias Schloo) ihr den ersehnten Job glatt vor der Nase weg. Jetzt könnte es dramatisch werden, aber „Küss dich reich!“ will eine Komödie sein. Also macht sich Mia, dargestellt von Felicitas Woll, auf die Recherche nach der großen, alles überragenden Story, um den Ex doch noch zu überflügeln. Ein Millionär sucht darin per Kontaktanzeige eine Ehefrau: Zur Belohnung für die angestrebte Heirat winkt eine Million Euro. Millionär Max Marko ist eigentlich Journalist der „nana“-Konkurrenz „Mojito“, heißt Stani Markowich, wird gespielt von Kai Schumann und möchte ebenso einen großartigen  Artikel schreiben – und zwar darüber, dass jede Frau käuflich ist. Max Marko sucht sich dafür letztendlich Mia aus, die sich ebenfalls hinter einem Pseudonym versteckt. Ohne es zu wollen verlieben sich die beiden ineinander, was ihre jeweiligen Projekte schwer durcheinander bringt. Der Ausgang der Sat-1-Komödie ist erwartbar. Immerhin: Der Film unterhält und bringt den Zuschauer zum Schmunzeln. Zusammengefasst ein echtes Entspannungsangebot für den Dienstagabend also. Rosa Rieck

„Küss dich reich!“, Sat1, 20 Uhr 15

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben