Fernsehen : Arbeitet Joschka Fischer für das ZDF?

Wenn Politiker das Feld wechseln: Einst wurde über ihn in den Medien berichtet, jetzt macht es Ex-Außenminister Joschka Fischer selbst.

Der frühere Bundesaußenminister Joschka Fischer soll für das ZDF arbeiten. Chefredakteur Nikolaus Brender bestätigte am Freitag entsprechende Überlegungen und erste Kontakte zu Fischer. Nach Brenders Idee könnte der 59-jährige Ex-Politiker und ehemalige Star der Bündnis-Grünen analog den Formaten „Literarisches Quartett“ und „Philosophisches Quartett“ einem „Außenpolitischen Quartett“ vorsitzen. Ein- oder zweimal im Jahr, sagte der ZDF-Chefredakteur, und jedes Mal aus Anlass eines besonderen Ereignisse oder Jahrestages, zum Beispiel „60 Jahre Israel“. Einen unübersehbaren Vorteil hätte ein Engagement von Joschka Fischer für das ZDF: Wenn Fischer ruft, dann lässt sich die politische Weltprominenz nicht lange zur Diskussion bitten. jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben