Fernsehen : Die WM-Qualifikation nach dem Tod von Robert Enke

Nach der Absage des Fußball-Spiels Deutschland - Chile sendet das ZDF am Samstagabend erst Griechenland gegen Ukraine und später die Partie Irland gegen Frankreich.

Markus Ehrenberg

Der Freitod von Nationaltorwart Robert Enke hat das Land über den Fußball hinaus erschüttert – und auch den langen Fußballabend im ZDF durcheinander gebracht. Nach der Absage des Länderspiels Deutschland gegen Chile aus Köln bringt das Zweite am Samstag gegen 19 Uhr 55 eine Zusammenfassung der ersten Halbzeit der Partie Griechenland gegen Ukraine aus Athen plus kompletter zweiter Halbzeit, wobei es um die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika geht. Ab 20 Uhr 50 wird aus Dublin die Partie Irland gegen Frankreich übertragen. Zuvor, ab 17 Uhr 44, gibt es eine Live-Übertragung des Klassikers Brasilien gegen England, am Ende, gegen 22 Uhr 50, das „Aktuelle Sportstudio“ mit den restlichen beiden Relegationsspielen zur WM, weiteren Freundschaftsspielen und einem Beitrag zu Robert Enke. Interessant an dem langen Fußballabend hätte auch sein können, wie sich ZDF-Experte Oliver Kahn zu dem tragischen Tod von Robert Enke, einem seiner Nachfolger im DFB-Tor, äußert. Das wird nun nicht passieren. Kahn hat mit der deutschen Länderspielpause frei. Katrin Müller-Hohenstein moderiert allein aus dem ZDF-Sendezentrum in Mainz. Am Sonntag überträgen das Erste,n-tv und das DSF ab 11 Uhr in Abänderung des Programms die Trauerfeier für Robert Enke aus Hannover.meh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben