Fernsehen : "Wetten, dass...?" wird Aufgehübscht

Ab Samstag hat Thomas Gottschalk die vielleicht blondeste aller italienisch sprechenden Schweizerinnen, Michelle Hunziker, als Co-Moderatorin an seiner Seite.

Sonja Pohlmann
Hunziker_Gottschalk Foto: dpa
Haben die Haare schön. Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk. -Foto: dpa

Wenn Leute graue Haare bekommen, nehmen sie gerne chemische Mittelchen, um ihre alte Farbe wiederherzustellen. Ob die Mähne von Thomas Gottschalk, 59, noch ohne Mixturen blond erstrahlt, ist nicht sicher, doch seine ZDF-Sendung „Wetten, dass...?“ erscheint nach inzwischen 182 Ausgaben angegraut. Deshalb hilft Gottschalk jetzt nach, ganz natürlich selbstverständlich: Ab Samstag wird er die vielleicht blondeste aller italienisch sprechenden Schweizerinnen, Michelle Hunziker, 32, als Co-Moderatorin an seiner Seite haben. Durch sie solle mehr „Spontaneität“ in die Sendung kommen, hatte Gottschalk vorab gesagt.

Doch weil Gottschalk auf den Blick in die Dekolletés seiner weiblichen Gäste auch künftig nicht verzichten will, ist die Arbeit des neuen Blondinen-Duos klar aufgeteilt. Gottschalk plaudert auf dem Sofa mit Prominenten, Hunziker präsentiert die Kandidaten und ihre Wetten.

Es ist an diesem Samstag nicht das erste Mal, dass der Mann mit der Föhnfrisur und die Frau mit den glätteisenglatten Haaren zusammen auftreten. 1998 hatten sie gemeinsam die Goldene Kamera präsentiert, ein Jahr später moderierten sie das Benefizkonzert „Michael Jackson & Friends“. Auch in „Wetten, dass...?“ war Hunziker schon zu Gast. Einmal trug sie dabei etwas, das mehr ein blinkender Hauch von Nichts als ein Kleid war, was Gottschalk zu der Bemerkung veranlasste: „Wenn man die Körpersprache noch mitzählt, dann spricht sie sechs Sprachen.“

Bei ihrer „Wetten, dass...?“-Premiere am Samstag will Hunziker nun beweisen, dass sie noch andere Fähigkeiten besitzt, die eine gute Moderatorin beherrschen sollte. Gottschalk widmet sich derweil seinen Gästen. Neben Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) und seiner Frau Stephanie werden Michael „Bully“ Herbig mit seinem „Wickie“-Darsteller Jonas Hämmerle, „Seewolf“-Darsteller Sebastian Koch, Oliver Pocher sowie Veronica Ferres zusammen mit der 97-jährigen Marga Spiegel, die von Bauern versteckt die Nazi-Herrschaft überlebte, erwartet. Ferres spielt Spiegel jetzt in dem Film „Unter Bauern – Retter in der Nacht“. Als musikalische Gäste werden die Band Tokio Hotel und Grammy-Preisträgerin Nelly Furtado erwartet. Falls Gottschalk da die Worte fehlen, hilft ihm Sprachtalent Hunziker sicher gerne weiter. Sonja Pohlmann

„Wetten, dass...?“, Samstag, 20 Uhr 15, ZDF

0 Kommentare

Neuester Kommentar