Fernsehstar : Ronaldo-Imitator bei WM gestorben

Während Dreharbeiten zur WM in München ist der brasilianische Komiker und Ronaldo-Imitator Claudio Bessermann Vianna gestorben. Der Stürmer Ronaldo zeigte sich vom Tod seines Imitators betroffen.

Rio de Janeiro/München - Der unter dem Spitznamen «Bussunda» bekannte Moderator des Fernsehsenders «Globo» erlitt nach Polizeiangaben am Samstagmorgen in einem Hotel bei München einen Herzinfarkt. Der Stürmer Ronaldo bedauerte den Tod seines Imitators nach Auskunft des brasilianischen Fußballverbandes sehr. Bessermann Vianna hinterlässt eine Frau und eine Tochter. Er hätte am 25. Juni seinen 44. Geburtstag gefeiert.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich «Bussunda» bereits am Vorabend unwohl gefühlt, als er mit einigen Kollegen zum Zeitvertreib Fußball gespielt hatte. Am Morgen darauf seien die Herzschmerzen stärker geworden. Der sofort alarmierte Notarzt konnte den Moderator jedoch nicht mehr retten.

Bussunda begleitete die brasilianische Nationalmannschaft und drehte am Rande der WM mit Kollegen für die in Brasilien beliebte Fernseh-Comedyshow «Casseta & Planeta». Der 43-Jährige hatte neben Ronaldo auch den Staatspräsidenten Luiz Inácio Lula da Silva imitiert. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar