Medien : Fernsehtipp: Chaos dank Matze

Thilo Wydra

Das Leben von Mathilda Beer (Ann-Kathrin Kramer) läuft perfekt. Die junge, hübsche, erfolgreiche Softwareunternehmerin ist dabei, mit ihrem Geschäftspartner und Jugendfreund Jan (Michael Maertens) einen Deal abzuschließen, und die Hochzeit mit Kai (Stephan Benson) steht auch vor der Tür. Und über alles, was in Mathildas Leben so passiert, hält Adoptivvater Richard Beer (Rüdiger Vogler) die millionenschwere Hand. Bis Matze (Arndt Schwering-Sohnrey) urplötzlich auftaucht. Matze ist der behinderte jüngere Sohn von Mathildas soeben verstorbenem leiblichen Vater, mit dem das Chaos Einzug hält in das ach so geordnete Leben.

"Familie und andere Glücksfälle" (Pro 7, 20 Uhr 15) ist ein gelungener Unterhaltungsfilm in der Regie von Dror Zahavi ("Doppelter Einsatz - die Todfreundin"). Wenngleich das eine oder andere Klischee kräftigst bedient wird. Mit Matze taucht Mathildas Vergangenheit wieder auf, kommt an die Oberfläche, was über Jahre perfekt verdrängt wurde. Und Matze sei Dank: Durch ihn beginnt Mathilda allmählich, ihre Träume zu leben. Freilich steht und fällt diese Lifestyle-Komödie mit Hauptdarstellerin Ann-Kathrin Kramer, ganz blauäugig blonder Wuschelkopf, die mit ihrem burschikosen Charme alle Sympathien auf ihrer Seite hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar