Medien : "FHM"-Chef Uwe Killing geht zu Springers "Maxim"

usi

Am Donnerstagabend feierte Peter Lewandowski in Kreuzberg seinen Abschied als Chefredakteur des neuen Springer-Männermagazins "Maxim". Ab 1. Dezember ist er bei Gruner + Jahr in Hamburg Chef des People-Magazins "Gala". Wer denn sein Nachfolger werde, wollte die Redaktion erfahren und fragte nach "Wer-wird-Millionär"-Manier: a) Andreas Wrede ("GQ"), b) Stefan Gessulat ("Playboy"), c) Uwe Killing ("FHM") - oder d) "Peter Lewandowski bleibt". Antwort c wäre richtig gewesen. Nachfolger wird nämlich Uwe Killing, Gründungschefredakteur des Münchner Männermagazins "FHM" und davor bei "Max". Aufgrund der Konkurrenzsituation ist Killing bei "FHM" bereits frei gestellt. Übergangsweise wird sein Vize Michael Tempel die Leitung der Redaktion übernehmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben