Fiktiver Chefkatholik : Jude Law spielt Pius XIII.

Pay-TV-Sender produzieren die Papst-Serie "The Young Pope". Sky Deutschland ist mit von der Partie.

Jude Law spielt Pius XIII.
Jude Law spielt Pius XIII.Foto: AFP

Ein fiktiver Papst Pius XIII. wird Hauptfigur einer Fernsehserie führender Pay-TV-Kanäle. Für das achtteilige Drama „The Young Pope“ haben sich die Sender Sky Deutschland, die US-Gesellschaft HBO und Canal+ aus Frankreich zusammengetan. Unter der Regie des italienischen Oscar-Preisträgers Paolo Sorrentino („La Grande Bellezza“) schlüpft der britische Hollywood-Star Jude Law in die Hauptrolle. Ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest, wie ein Sprecher von Sky Deutschland erklärte.

Gedreht wird ab Sommer 2015 bis Anfang 2016 hauptsächlich in Italien, weitere Produktionsorte sind in den USA, in Puerto Rico und in Afrika. „The Young Pope“ erzählt laut Sky die Geschichte von Lenny Belardo, einem „komplexen, widersprüchlichen Charakter“. Als Papst trifft er einerseits „hochgradig konservative und aufklärungsfeindliche Entscheidungen“, andererseits wendet er sich den Armen und Schwachen zu. Pius XIII. sei ein „Machtmensch, der sich hartnäckig den Höflingen des Vatikan widersetzt, ohne sich vor der Konsequenz eines Autoritätsverlustes zu sorgen“. KNA/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben