Medien : Finale: ARD verlängert „Sportschau“

Bundesliga-Spiele laufen bereits 15 Minuten früher

-

Das Herzschlagfinale der Fußball-Bundesliga mit den drei Meisterschaftskandidaten Schalke 04, VfB Stuttgart und Werder Bremen hat Auswirkungen auf die Fernseh-Berichterstattung. Die Bundesliga-„Sportschau“ im Ersten startet heute schon eine Viertelstunde früher, um 18 Uhr 15. Die „Deutsche Fußball Liga“ (DFL) habe eine Ausnahmegenehmigung erteilt, die bei offener Meisterschaftsfrage auch noch für den letzten Spieltag am kommenden Samstag gilt, so WDR-Sprecherin Kristina Bausch. Ohne Werbung und Tor der Woche rollt der aktuelle Fußball im Free-TV dadurch fast wie in alten „Sportschau“-Zeiten schon eine Stunde nach Spielschluss in den neun Stadien.

Auch das Ende der „Sportschau“ wird hinausgezögert: bis kurz vor 20 Uhr. Bislang war stets zehn Minuten früher Schluss. Die „Ziehung der Lottozahlen“ beginnt daher ausnahmsweise erst nach der „Tagesschau“ um 20 Uhr 15, unmittelbar vor dem Grand Prix-Countdown. Wer den Saison-Endspurt in den Radios der ARD verfolgen will, hat an diesem und nächsten Wochenende auch mehr davon: Die Konferenz durch die Bundesliga-Stadien – beispielsweise im Info-Radio (Frequenz 93,1 Mhz in Berlin) – beginnt an den letzten beiden Spieltagen um 16 Uhr 35, also 20 Minuten früher als üblich. meh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben