Focus Online : Helmut Markwort schrieb unter Pseudonym über FC Bayern

So nah wie er kam keiner ran. "Moritz Rodach" berichtete für "Focus Online" Exklusives über den FC Bayern. Das Problem: Hinter dem Pseudonym verbirgt sich offenbar Ex-"Focus"-Chef Helmut Markwort - und der ist Aufsichtsrat der FC Bayern AG.

Helmut Markwort schrieb unter Pseudonym über den FC-Bayern, in dessen Aufsichtsrat er sitzt.
Helmut Markwort schrieb unter Pseudonym über den FC-Bayern, in dessen Aufsichtsrat er sitzt.Foto: dpa

Der ehemalige „Focus“-Chefredakteur, Helmut Markwort, hat offenbar unter dem Pseudonym „Moritz Rodach“ für das Nachrichtenportal "Focus-Online" im Jahr 2008 Artikel über FC-Bayern-Spiele verfasst. Das ist pikant, schließlich sitzt Markwort seit über zehn Jahren im Aufsichtsrat der FC Bayern München AG - ein klarer Interessenkonflikt. Zum Erscheinungszeitpunkt der Texte war er Chefredakteur des Nachrichtenmagazins aus dem Burda-Verlag.

Den Hinweis auf Markworts Kommentatoren-Tätigkeit lieferte seine Lebensgefährtin Patricia Riekel, die sich bei der Gala zum Deutschen Radiopreis verplapperte, berichtete „Zeit Online“. Sie sagte, Markwort würde mit Begeisterung Fußballspiele kommentieren – unter dem Namen „Moritz Rodach“. "Zeit Online" beruft sich ferner auf Aussagen von Mitarbeitern aus der "Focus Online"-Redaktion in München, die den Verdacht bestätigt hätten. Das Pseudonym hat Markwort wohl nicht zufällig gewählt. Er wuchs in der oberfränkischen Stadt Rodach auf, sein Sohn heißt Moritz.

Helmut Markwort selbst hat sich zu dem Bericht bisher nicht geäußert. Helmut Markwort sei momentan auf Reisen und derzeit nicht erreichbar, zitiert "Zeit-Online" eine Sprecherin des Burda-Verlags. (Tsp)

Den ganzen Bericht der Kollegen von "Zeit-Online" lesen Sie hier.

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben