Medien : Formatsuche: Hawaii wird verlegt

Robert Bongen

Jürgen von der Lippe hat nun auch offiziell "Ja!" zu Sat 1 gesagt. Zwei Sendungen wird der Hawaiihemd tragende Entertainer beim Kuschelsender bekommen: Ab September eine einstündige Show am Sonntagabend und Anfang 2002 eine halbstündige Sitcom. Genaueres wollte Sat 1-Chef Martin Hoffmann gestern nicht verraten: "Wir wollen um seine Temperatur und Ästhetik herum zwei Formate basteln.

Den Kampf um die absolute Marktführerschaft scheint Sat 1 - im vergangenen Jahr auf Platz drei in der werberelevanten Zielgruppe - aufgegeben zu haben. Anders ist die klare Aufteilung der Zielgruppen innerhalb der Senderfamilie - Pro 7 für das jüngere Klientel, Sat 1 für die Familie - wohl kaum zu deuten. Ein Quotenziel für 2001 gab Hoffmann jedenfalls nicht aus, vielmehr die etwas nebulöse Devise, "sich ganz klar und engagiert nach vorne arbeiten zu wollen".

Dabei setzt der Sender weiter auf eigenproduzierte Programm-Events: "Wambo" erzählt die Geschichte des Volksschauspielers Walter Sedlmayr mit Jürgen Tarrach in der Hauptrolle, Corinna Harfouch stellt "Vera Brühne" im gleichnamigen Justiz-Krimi dar und "Tanz mit dem Teufel" schildert den Entführungsfall des Industriellen Richard Oetker. Mit diesen so genannten "Biopics" will man an den Erfolg des Zweiteilers "Der Tunnel" anknüpfen. Dazu kommen 25 weitere "Movies made by Sat 1" und deutsche Kinohits wie "Comedian Harmonists" und "Der Campus".

Erfreut zeigte sich Hoffmann darüber, dass es gelungen sei, einige "Baustellen" in der Daytime in den Griff zu bekommen. Mit der "Quiz Show" habe man sogar die RTL-Bastion "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" eingeholt. Im Sog dessen wird ab 1. April ein weiteres Rateformat mit dem Titel "QuizFire" um 17 Uhr das antiquierte "Jeder gegen jeden" ablösen.

Das "Girlscamp" ist indessen auf bestem Weg, nach dem "Inselduell" der zweite Reality-Flop des Senders zu werden. Das Format erfordere Geduld, hieß es gestern, man arbeite an der Optimierung des Spannungsbogens. Dennoch: "Gegenwärtig denke ich nicht intensiv über eine zweite Staffel nach", erklärte Hoffmann.

Last, not least: Die Bundesliga-Sendung "ran" soll auch in der kommenden Saison samstags wie gewohnt um 18 Uhr 30 ausgestrahlt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben