Frauen mit dem Vornamen Isis : „Na Isis, wie läuft’s in Syrien?“

Die Berliner Schauspielerin Isis Lutz heißt mit Vornamen wie die Terrorgruppe – und kennt alle blöden Sprüche.

von
Kann gut kontern: Die Berliner Schauspielerin Isis Lutz, 32, mag ihren Vornamen trotz der gleichnamigen Terrorgruppe.
Kann gut kontern: Die Berliner Schauspielerin Isis Lutz, 32, mag ihren Vornamen trotz der gleichnamigen Terrorgruppe.Foto: Hagen Schnauss

Frau Lutz, Sie heißen mit Vornamen so wie die gefürchtete Terrormiliz: Isis. Sind Sie deshalb schon in Schwierigkeiten geraten?

Na ja, ich trau' mich schon noch vor die Haustür, aber die Reaktionen nerven mich inzwischen sehr. Als das vor etwa zwei Jahren anfing mit dem Islamischen Staat, habe ich erst selbst noch den schlechten Scherz gemacht, dass sich jetzt ja sogar Islamisten nach mir benennen. Leider hat sich die Lage seither erheblich verschärft.

Wie reagieren die Menschen jetzt, wenn Sie sich vorstellen?

Die meisten schauen erst mal total irritiert. Ich sage selber immer schon: „Ich heiße Isis. So wie die Terrorgruppe.“ Und hoffe, dass sich das Thema dann erledigt hat, klappt aber meistens nicht. Stattdessen kommen dann oft blöde Sprüche wie: „Na, Isis, wie läuft's in Syrien?“ Das finde ich nicht mehr lustig.

Warum haben Ihre Eltern Sie denn überhaupt Isis genannt?

Erst hieß ich Eva-Maria, aber dann haben sie sich doch für Isis entschieden. Meine Eltern sind sehr spirituell und haben sich unter anderem mit der ägyptischen Mythologie auseinandergesetzt, wo Isis die Göttin der Fruchtbarkeit ist. Und weil sie den Namen von der Bedeutung her sehr kraftvoll fanden, wollten sie mir diese Energie mit auf den Weg geben.

Ihre amerikanische Namensvetterin Isis Anchalee klagt auf Twitter darüber, dass sie wegen des Namens ständig auf Facebook gesperrt wird. Ist Ihnen das auch schon passiert?

Zum Glück nicht, dafür bekomme ich aber auf Facebook immer wieder Freundschaftsanfragen von Männern, die auf Arabisch schreiben und mit Maschinengewehren posieren.

Und was antworten Sie denen?

Ach, ich ignoriere die einfach. Manchmal mache ich mit Freunden aber beim Skypen oder Telefonieren Scherze und nutze meinen Namen mit bestimmten Schlagworten, beispielsweise: „Hallo Isis, wie geht's?“, „Gut, heute ist wieder Bombenwetter in Berlin“. Dann knackt es tatsächlich mal in der Leitung und bei Skype wird die Videoübertragung unterbrochen. Kann natürlich Zufall sein. Kann aber auch an meinem Namen liegen.

Würden Sie heute lieber doch Eva-Maria heißen?

Als Kind fand ich den Namen Isis richtig ätzend. Mädchen in meinem Alter hießen Katharina, Anna oder Christina, ich wollte damals auch so einen normalen Namen. Dann habe ich mich aber mit meinem Namen angefreundet. Ich mag den sehr, die ägyptische Göttin Isis war ein sehr kraftvolles Wesen. Aber gerade jetzt nach den ganzen blöden Sprüchen habe ich mir tatsächlich kurz überlegt, ob ich mich besser mit einem anderen Namen vorstellen soll. Aber dann dachte ich, dass das totaler Quatsch ist. Ich steh' dazu.

Raten Sie Eltern denn heute davon ab, ihre Töchter Isis zu nennen?

Nein, ich hoffe ja auch, dass das mit dem Terror wieder vorübergeht und mit dem Namen dann nichts Schlechtes mehr assoziiert wird. Isis ist wirklich ein sehr schöner Name mit einer schönen Bedeutung. Ich trage den wirklich gerne.

- Das Interview führte Sonja Álvarez.

- Die Berliner Schauspielerin Isis Lutz, 32, mag ihren Vornamen trotz Terrors gerne. Über ihre Künstler-Agentur „Cherry On Top“ bietet sie interaktives Event-Theater nach Maß.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben