Medien : Friede Springer kauft weitere 10,4 Prozent

NAME

Die Hauptaktionärin Friede Springer verfügt nun unabhängig von ihren Stiefenkeln über eine solide Mehrheit in Europas größtem Zeitungskonzern. Nachdem sie von der Deutschen Bank am Mittwoch 10,4 Prozent der Anteile gekauft hat, gehören ihr jetzt direkt und indirekt 55,4 Prozent am Springer- Verlag. Das Kreditinstitut hatte Kirchs 40- Prozent-Paket am Dienstag für 667,3 Millionen Euro bei einer Versteigerung erworben. Die verbliebenen 29,6 Prozent will die Bank entweder an Ringier weiterverkaufen oder an der Börse platzieren. usi/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar