Fußball-App : Ran an die Bundesliga

Alle Spieler, alle Daten: Vier Wochen vor dem Bundesliga-Start startet ProSiebenSat1 ein digitales Magazin. Kann die App das gute, alte Sonderheft ersetzen?

von
Alle Spieler, alle Daten. Die „ran“-Redaktion will das Sonderheft ersetzen.
Alle Spieler, alle Daten. Die „ran“-Redaktion will das Sonderheft ersetzen.Foto: Promo

Der Wechsel von Bastian Schweinsteiger zu Manchester United – gerade noch rechtzeitig für die Redaktion des „Kicker“-Bundesliga-Sonderheftes, das ab 24. Juli erscheint. Schwieriger, wird’s wenn so etwas nach Redaktionsschluss passiert. Das dachte sich auch Zeljko Karajica, Sportverantwortlicher der ProSiebenSat1-Gruppe. Seit ein paar Tagen hat die Münchner Fernsehgruppe ein digitales Bundesliga-Magazin am Start. Die kostenpflichtige App verspricht, „ganz nah dran zu sein an den 18 Bundesligisten“, mit Expertenmeinungen von Felix Magath sowie Hintergrundgeschichten zu den Vereinen. Als Einstieg eine Story zu den Promo-Reisen von Bayern München nach China. Und für nächste Woche das „Projekt Tuchel“, eine Reportage zum neuen Trainer von Borussia Dortmund.

Am Sonntag hatte die neue App wegen Überlastung des Servers Verbindungsprobleme. Es besteht offenbar Fan-Bedarf. Insgesamt eine übersichtlich aufgemachte App, mit 3,99 Euro preiswerter als ein Sonderheft, das den Neuzugang kurz vor Saisonstart nicht im Blatt hat. Zum Probelesen gibt es die WM-Story „Weltmeister – und dann? Götze und Co. in der Analyse“ sowie den kompletten Datenbereich des Pokalsiegers VfL Wolfsburg. Die „ran“-Fußball-Redaktion – Erfinder der „ran“-Datenbank! – hat mangels eigener TV-Rechte ein bisschen mehr Zeit als die Kollegen bei ARD oder Sky. Sie hat sie gut genutzt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben