Fußball-Bundesliga im Pay-TV : Nicht mehr alle Spiele, alle Tore

Sky und Discovery erzielen keine Einigung bei Live-Übertragungen und Vertrieb der Fußball-Bundesliga. Für Fans bedeutet das: zwei Abos ab der kommenden Saison.

von
Das neue Eurosport-Expertenteam mit Matthias Sammer und Jan Henkel.
Das neue Eurosport-Expertenteam mit Matthias Sammer und Jan Henkel.Foto: obs

Über neun Millionen Zuschauer beim Elfmeterschießen im Halbfinale der U21-Fußball-EM am Dienstagabend, Deutschland gegen England - das zeigt nochmals: Gegen Fußball im Fernsehen ist kein Kraut gewachsen. Und es macht die Härte dessen deutlich, was sich unter dem Begriff „Bundesligakrieg“ wochenlang zwischen den Pay-TV-Sendern Sky und Eurosport 2 abspielte.

Alle Spiele, alle Tore – mit diesem Claim wirbt Sky seit Jahren bei Fußballfans, die alle Bundesligaspiele live sehen wollen, für ein Abo. Damit ist es ab der kommenden Saison vorbei. Der Fußball-Kuchen wird neu aufgeteilt. Als 2016 bekannt wurde, dass sich Discovery mit seinem Ableger Eurosport 2 erstmals exklusive Live-Rechte an allen Freitagabend, Sonntagmittag- und Montagabend-Spielen der Ersten Liga gesichert hatte, konnten Fußballfans mit Sky-Abo hoffen, dass sie auch diese Spiele mit Sky-Decoder sehen können, da der kostenpflichtige Sender Eurosport 2 ja Bestandteil des Sky-Pakets ist.

Dem ist definitiv nicht so, wie ein Sky-Sprecher am Mittwoch bestätigte: „ Wir haben die Rechte für diese Spiele nicht erworben und die Spiele sind, Stand jetzt, nicht über Sky zu empfangen.“ Es habe zahlreiche Gespräche mit Discovery bezüglich einer möglichen Verbreitung der von Discovery erworbenen Livespiele über Sky gegeben. Dabei habe Discovery Sky kein Angebot vorgelegt, das auch nur im Ansatz am Markt refinanzierbar wäre.

Fußballfans brauchen also zwei Abos, um die komplette Saison live (306 Spiele) sehen zu können. 45 Partien werden nur im Internet zu sehen sein, im Live-Stream via „Eurosport Player App“. Einer der Experten: Matthias Sammer. Discovery wirbt mit einem zeitlich begrenzten „Frühbucherangebot“, ein Jahresabo für 29,99 Euro, das bis zum Bundesligastart gebucht werden kann. Wie lange dieser Spezialpreis danach noch gilt, ist offen.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben