• Fußball-EM erreichte die besten Quoten Formel 1, Skispringen und Boxen brachen 2004 ein

Medien : Fußball-EM erreichte die besten Quoten Formel 1, Skispringen und Boxen brachen 2004 ein

-

Das Jahr 2004 war ein Jahr des Fernsehsports, mit FußballEuropameisterschaft und olympischen Sommerspielen in Athen. Und das schlug sich auch in den Quoten nieder. Die meist gesehene Fernsehsendung des Jahres war das EM-Finale mit dem Triumph von Griechenland gegen Gastgeber Portugal: 24,74 Millionen sahen den Außenseitersieg und bescherten dem ZDF einen Marktanteil (MA) von 68,4 Prozent. Dahinter kommt ein Spiel der deutschen Nationalmannschaft: die Gruppenspiele gegen Tschechien mit 24,08 Millionen Zuschauern (ARD/MA: 69, 3 Prozent) und gegen die Niederlande mit 23,57 Millionen (ZDF/68,0). Das Spiel gegen Lettland kommt mit 19,63 Millionen (ARD) auf Rang vier.

Erst auf Platz zehn der Rangliste der Fernsehsportquoten liegt eine Sendung, in der kein Fußball vorkommt, nämlich die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele im ZDF. 12,92 Millionen (MA: 46,9) hatten sie eingeschaltet. In Athen verzeichnete die Mannschaftsentscheidung der Springreiter, in der Ludger Beerbaum und seine Mannschaftskameraden ihren später aberkannten Sieg feierten, mit 8,2 Millionen Zuschauern (ZDF/27,8) das meiste Interesse.

Während ARD und ZDF bei der EM und Olympia konstant hohe Marktanteile hatten, brachen die Sport-Sendungen auf RTL zum Teil ein: Formel 1 und Skispringen hatten nicht mehr die Zugkraft wie in den Jahren zuvor. Michael Schumacher und Ferrari waren zu dominant. Die Premiere der Formel-1-Saison in Bahrain kommt mit 11,34 Millionen Zuschauern (MA: 55,0) gerade mal auf Position 18 der Jahressportquoten. Im Vorjahr kamen noch vier Rennen unter die ersten zehn. Das Skispringen der Vierschanzen-Tournee in Garmisch-Partenkirchen liegt mit 8,05 Millionen Zuschauern (39,9) sogar nur auf Rang 51. Zum Vergleich: Im Vorjahr war die Neujahrs-Veranstaltung die am viertmeisten gesehene Sportsendung des Jahres.

Die Höchstwerte eines Privatsenders sicherte sich beim Sport Sat 1 – mit Fußball. Das Champions-League-Spiel zwischen Real Madrid und Bayern München erreicht den 14. Platz und 12,52 Millionen Zuschauer (39,0). Das Hinspiel in München notiert mit 11, 78 Millionen (35,4) zwei Positionen tiefer.

Aus der Mode ist offenbar auch der frühere Zuschauer-Magnet Boxen gekommen. Die Abschiedsvorstellung von Weltmeister Sven Ottke gegen Armand Krajnc liegt mit 6,64 Millionen Zuschauern auf Rang 83 und ist in den „Top 100“. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben