Medien : Fußball ist Fernsehsport Nr. 1

-

Fußball, Fußball und nochmals Fußball: Der Deutschen liebste Sportart war für die Fernsehsender auch im Olympia Jahr der absolute Quotenrenner. Gleich neun Live-Übertragungen von der Fußball-EM in Portugal führen 2004 die Top Ten der meistgesehenen Sportsendungen an. Von 24,74 Millionen Zuschauern wie beim Finale zwischen Griechenland und Portugal konnten auch Quoten-Könige wie Jauch und Gottschalk nur träumen.

Selbst die Olympischen Spiele hatten gegen „König Fußball“ keine Chance. Die Eröffnungsfeier landete mit 12,92 Millionen als beste Nicht-Fußball-Sendung auf Platz zehn der Rangliste. Die erfolgreichste Sport-Übertragung aus Athen war überraschenderweise Pferdesport. 8,20 Millionen Menschen sahen, wie die deutschen Springreiter die Gold-Medaillen gewannen. Zu den Verlierern des TV-Jahres gehört vor allem die Formel 1. Im Vorjahr noch mit vier WM-Läufen in den Top Ten, erzielte der Motorsport als bestes Ergebnis nur Platz 18 mit der Übertragung aus Bahrain (11,34 Millionen). Einen Absturz erlebte RTL mit Skispringen. Im Vorjahr war der Wettbewerb in Garmisch-Partenkirchen die vierterfolgreichste TV-Übertragung, dieses Mal reichte es für das Neujahrsspringen nicht einmal zu einem Platz in den Top 50. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben