Medien : Gebührenstreit: Beck warnt ARD und ZDF

-

Der rheinlandpfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) hat ARD und ZDF im Streit um die Erhöhung der Rundfunkgebühren vor einer Verfassungsklage gewarnt. Das würde das Klima zwischen den Ländern und Sendern massiv verschlechtern, sagte Beck dem „Focus“. ARD und ZDF erwägen eine Klage, weil die Länder die Gebühren nur um 86 Cent pro Monat erhöhen wollen. Die zuständige Kommission hält eine Anhebung um 1,09 Euro für notwendig. Wegen der wahrscheinlich nur gering ausfallenden Gebührenerhöhung hat WDR-Intendant Fritz Pleitgen die Zuschüsse für die Bayreuther Festspiele, das Institut für Rundfunktechnik und die Münchner Journalistenschule sowie den ARD-Musikwettbewerb in Frage gestellt. Außerdem würden 2006 beim WDR die Direktionen für Technik und Produktion zusammengelegt. Dadurch fallen mehr als hundert Stellen weg. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar