Medien : Genaue Frauenbilder

Drei Fernsehautoren gewinnen Juliane-Bartel-Preis

-

Zwei Fernsehautorinnen und ein Autor sind mit dem niedersächsischen „FrauenMedienPreis“ ausgezeichnet worden. Gewinner sind Stefanie Jordan aus Berlin, Ulrike Baur aus Heidelberg und Alexander Adolph aus München. Mit der Auszeichnung, die auch JulianeBartel-Preis genannt wird, soll die Darstellung eines differenzierten Frauenbildes im Fernsehen gefördert werden.

Stefanie Jordan beleuchtet in ihrem Dokumentarfilm die Situation von Feuerwehrfrauen in San Francisco. Ihre Kollegin Baur beschäftigte sich in einer Reportage mit dem Frauenhandel in Osteuropa. TV-Autor Adolph wurde für das Fernsehspiel „Unter Verdacht – Verdecktes Spiel“ mit Schauspielerin Senta Berger als Kriminalrätin ausgezeichnet. Der Juliane-Bartel-Preis wurde in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben. In der Jury saßen unter anderem Tagesspiegel-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo und die Regisseurin und Schriftstellerin Alexandra von Grote. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben