Medien : Gesunde Quoten: Gesundheitsmagazine

Erik Heier

Künstliche Hüftgelenke, Alzheimer, Enddarmleiden. Sollten Sie jetzt weiterlesen: Herzlich willkommen in der Zielgruppe der Gesundheitsmagazine. Die senden so etwas. Mit beachtlicher Resonanz. Unser Lebensweg lässt sich nämlich auch als eine lose Abfolge von potenziellen Knochenbrüchen, Leberschäden und Zeckenbissen beschreiben. Da hilft nur Vorsorge, Nachsorge, Gesundheitsmagazine gucken. Und zwar regelmäßig; die Reichweiten sind stabil. Ausnahme: die Schwankungen beim Quoten-starken ZDF-Magazin "Praxis". Doch keine Schelte gegen zeitweise mangelhaftes Gesundheitsbewusstsein beim ZDF-Zuschauer: Bis zum 23. Mai, dem Tag des Bayern-Triumphs, moderierte Sabine Helmbold stets gegen die Champions League.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben