GLOSSAR : GLOSSAR

PHISHING

Unter Phishing versteht man den Versuch, Internetnutzer dazu zu bringen, ihre Daten preiszugeben. Beliebt ist das Fälschen von Webseiten: Der Nutzer gibt in dem Glauben, er befinde sich auf der Webseite zum Beispiel seiner Bank, seine Kontodaten inklusive Geheiminformationen ein – und verliert diese so an Betrüger.

FAKE–SHOP

Die denkbar einfachste Art der Beutelschneiderei im Netz: Händler bieten,

zum Beispiel über Ebay, im Netz gegen Vorkasse Waren an, die es gar nicht gibt. Auch hier werden teilweise die Namen

anderer, echter Firmen missbraucht.

RANSOMWARE

Wenn man nicht mehr Herr seines eigenen Computers ist, wurde eventuell Ransomware installiert. Damit werden die eigenen Daten über einen Fremdcomputer

verschlüsselt. Für die Freigabe soll man den Tätern dann Lösegeld zahlen.

DDOS-ANGRIFFE

Von „Verteilter Dienstblockade“ (engl. „Distributed Denial of Service“) spricht man, wenn ein System von verschiedensten Stellen mit Anfragen bombardiert

und dadurch lahmgelegt wird.

SKIMMING

Das Skimming selbst findet meist nicht am PC, sondern an Geldautomaten statt, meint es doch das illegale Kopieren von Daten, die etwa auf EC-Karten gespeichert sind. Den Schaden können die Täter mit den eroberten Informationen jedoch durchaus im Netz anrichten, etwa durch Einkäufe oder Online-Banking. jos

0 Kommentare

Neuester Kommentar