Medien : Glotzen statt beten

Am 1. Oktober geht

NAME

Deutschlands erster christlicher Kanal, Bibel-TV, wird am 1. Oktober von Hamburg aus mit einem 24-Stunden-Programm auf Sendung gehen. Das Programm wird aus Bibel- Lesungen, Spielfilmen, Dokumentationen und einem Bibel-Quiz bestehen, sagte Geschäftsführer Henning Röhl. Bibel-TV wird über über einen Astra-Satelliten ausgestrahlt und kann mit Hilfe eines digitalen Decoders empfangen werden. Insgesamt können damit geschätzte 1,7 Millionen Haushalte erreicht werden. Röhl war bis Mitte vergangenen Jahres Fernsehdirektor des MDR. Die moderierte wöchentliche Sendung „Bibel-TV – das Magazin“ läuft zusätzlich bei NBC. Anteilseigner des Senders sind über eine gemeinnützige Gesellschaft mehrheitlich der Verleger Norman Rentrop sowie die katholische und evangelische Kirche. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben