Medien : Gottschalk im Nahkampfanzug

-

Herr Plasberg, worüber haben Sie sich in der vergangenen Woche in den Medien am meisten geärgert?

Ich habe mich gefragt: Wozu sind Brüder und Freunde da? Doch um einen vor Unsinn und Blamage zu bewahren. Deswegen hätten Christoph Gottschalk und Antonio Geissler sich vor die Studiotüre schmeißen müssen, als ihr Thomas in den bunten Nahkampfanzug stieg, um „Gottschalk & Friends“ zu moderieren. Vermutlich aber haben sich die beiden dieses Festival der Peinlichkeiten sogar ausgedacht – wohl wissend, dass ihr Thomas die kleine Form, das Gespräch mit Menschen, einfach nicht kann.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

„Schimanski“ wird zwar ruhiger, aber kein bisschen langweiliger. Götz Georges Spurensuche auf dem Land am vergangenen Sonntag war atmosphärisch dicht und spannender als so mancher „Tatort“. Toll, dass „Schimi“ gegen den Elfer-Krimi Mexiko-Argentinien und „Das Traumschiff“ auch noch knapp fünf Millionen Zuschauer holte.

Frank Plasberg

moderiert die Polittalkshow „Hart aber fair“, die im WDR Fernsehen läuft.

0 Kommentare

Neuester Kommentar