Medien : GRIMME ONLINE AWARD

-

Beim Grimme Online Award 2006, dem bekanntesten Medienpreis des Internets in Deutschland, gingen die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten leer aus. Die am Freitagabend vergebenen Preise gingen ausnahmslos an unabhängige Verlage und Institutionen. Gleich zwei Mal wird „Ehrensenf“ mit seinem Internet-TV geehrt – in der Kategorie „Kultur und Unterhaltung“ und mit dem „Intel Publikums-Preis“. Weitere Preisträger sind die Berliner Forumsseite „Spreeblick“, die den Spezialpreis erhielt, die Kindersuchmaschine „Blinde Kuh“, die Jugendwebseite „Jetzt.de“, die Rechtsseite „iRights.info“ sowie die interaktiven Reisereportagen auf „Worldtrip.tv“. Auch die nachnominierte Weblogseite „Riesenmaschine“ wurde mit dem Online-Award ausgezeichnet. Insgesamt waren in diesem Jahr 24 Internet-Angebote nominiert worden. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben