Medien : Günter Struve bleibt auf dem „Riverboat“

314723_0_ac6069cd.jpg
Foto: dpadpa

Der frühere ARD-Programmdirektor Günter Struve bleibt 2010 an Bord der MDR-Talkshow „Riverboat“. „Der Vertrag wird verlängert“, sagte Fernsehdirektor Wolfgang Vietze am Mittwoch. Auch „Brisant“-Moderatorin Mareile Höppner und „Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer werden bleiben. Die Sendung hat laut Vietze in den vergangenen Wochen einen Marktanteil von mehr als 17 Prozent erzielt (rund 460 000 Zuschauer). „Die konzeptionellen Änderungen machen sich positiv bemerkbar. Die Gespräche werden offener geführt, Moderatoren und Gäste schalten sich öfter ein und warten nicht ab, bis sie dran sind.“ Vietze unterstrich: „Wir haben keine Krawallsendung geplant, sondern den Freitagabend als Small-Talk konzipiert.“ Struve, der von 1992 bis 2008 ARD-Programmdirektor war, werde seine Rolle als „Elder Statesman“ ausbauen und sich noch direkter einbringen. Er ist – wie Mareile Höppner – seit März dieses Jahres auf dem „Riverboat“. Jan Hofer befragt schon seit 1992 die Gäste. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben