Medien : Günter Stuve geht für die ARD nach Los Angeles

-

Günter Struve wird nach seinem Ausscheiden als ARD-Programmdirektor das ARD-Verbindungsbüro in Los Angeles übernehmen. Das wurde dem Tagesspiegel aus Intendantenkreisen bestätigt. Der 65-jährige Struve arbeitet noch bis 2007 als Programmchef der ARD in München. Sein Nachfolger in diesem Amt, das er seit 1992 ausübt, wird WDR-Fernsehdirektor Ulrich Deppendorf. Vielleicht schon Ende 2006, spätestens aber 2007 wechselt Günter Struve von München nach Los Angeles. Das dortige ARD-Verbindungsbüro, eingerichtet im Februar 2000, soll PR für den Senderverbund betreiben, und Film-, Fernseh- und Vermarktungsrechte auf dem US-Markt sichern helfen. Günter Struve ist schon öfters nachgesagt worden, dass er den ARD-Außenposten in Los Angeles bekleiden will. Dort leben seine Tochter und sein Enkelkind. Dass die ARD-Intendanten Struve jetzt die Möglichkeit geben, von 2007 an auf ARD-Ticket für zwei Jahre in den USA zu arbeiten, muss als Dankeschön für die erfolgreiche Leitung der Programmdirektion seit 1992 verstanden werden.jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben