Medien : Gummibärchen nicht länger illegal?

-

Das Bewerben von Produkten im Unterhaltungsangebot deutscher TV-Sender rückt näher. Nach den EU-Kulturministern sprach sich auch der Kulturausschuss des Europäischen Parlaments dafür aus, die sogenannte Produktplatzierung in vielen Fällen zu erlauben. „Das Verbot von Produktplatzierung ist endgültig vom Tisch“, sagte die federführende EU-Abgeordnete Ruth Hieronymi . Bei Filmen, Serien und Unterhaltungsshows sollen Mitgliedstaaten die Werbung erlauben können, wenn darauf hingewiesen wird. Vertreter von Bund und Ländern haben ankündigt, Deutschland werde die Ausnahmen vom Verbot der Produktplatzierung voll nutzen. Damit sollten Nachteile für die deutsche Film- und Fernsehwirtschaft verhindert werden. Nach den sich abzeichnenden Regeln könnten beispielsweise in der Soap „Marienhof“ Produkte gegen Bezahlung gezeigt werden. Allerdings müsste dies in eingeblendeten Hinweisen offengelegt werden. Auch Gummibärchen bei „Wetten, dass …?“ dürften dann nur noch gezeigt werden, wenn Deutschland die EU-Ausnahmen national per Gesetz bestätigt hat. Reuters

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben