Medien : Hagen Boßdorf wird nicht NDR-Sportchef

-

ARD-Sportkoordinator Hagen Boßdorf wird nicht NDR-Sportchef. Noch vor der entscheidenden Sitzung am Dienstag hat der Verwaltungsrat des Senders entschieden, den bereits geschlossenen Vertrag aufzuheben. Dies erfuhr der Tagesspiegel aus Kreisen des Gremiums. Zur Begründung wurden die jetzt weiter bekannt gewordenen Kontakte des Journalisten zur ehemaligen DDR-Staatssicherheit genannt. Die Entscheidung sei Boßdorf bereits von der Spitze des Senders signalisiert worden. Im NDR richte man sich auf eine arbeitsrechtliche Auseinandersetzung mit Boßdorf ein. Die Begründungslinie ist gezogen: Als der Verwaltungsrat Ende Oktober dem Vertrag zustimmte, lagen Gremium und Sender nicht die vollständigen Unterlagen der Birthler-Behörde vor. Aus ihnen geht hervor, dass Boßdorf unter dem Decknamen „Florian Werfer“ sowohl als Werber für die Auslandsspionage gearbeitet und auch Ende der 80er Jahre Studentinnen aus Westdeutschland ausspioniert haben soll. Als wenig hilfreich wurden zudem Boßdorfs Äußerungen, die Birthler-Behörde sei ein „Jagdverein gegen Ostdeutsche“, gewertet. NDR-Intendant Jobst Plog wird dem Votum des Gremiums folgen. jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben