Hammer-"Tatort" : Münster knapp am Rekord vorbei

Nur 30 000 Zuschauer fehlten zum neuen Rekord. 12,78 Millionen sehen den Hammer-„Tatort“ aus Münster mit Jan Josef Liefers und Axel Prahl.

Eine Hammer-Quote: Jan Josef Liefers (im Bild) erreichte am Sonntag mit Axel Prahl 12,78 Millionen Zuschauer.
Eine Hammer-Quote: Jan Josef Liefers (im Bild) erreichte am Sonntag mit Axel Prahl 12,78 Millionen Zuschauer.Foto: WDR

Starke Resonanz, „Tatort“-Jahresbestwert, aber kein Rekord: Der ARD-Krimi aus Münster mit dem bezeichnenden Titel „Der Hammer“ schlug beim Fernsehpublikum ein. 12,78 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 35,0 Prozent) sahen ab 20 Uhr 15 den neuesten Fall von Kommissar Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Boerne (Jan Josef Liefers), in dem ein Mörder als Supermann verkleidet seine Opfer mit einem Hammer getötet hat.

Den Münster-Rekord vom März 2013, als 12,81 Millionen Zuschauer (34,0 Prozent) die Geschichte „Summ, summ, summ“ verfolgten, verfehlte das Duo damit nur knapp. Den Höchstwert seit Beginn der Quotenmessung im vereinten Deutschland im Jahr 1992 hält das frühere Hamburger Gespann Stoever/Brockmöller mit Manfred Krug und Charles Brauer mit der Geschichte „Stoevers Fall“, die am 5. Juli 1992 15,86 Millionen Zuschauer einschalteten.

Die Konkurrenzprogramme schnitten am Sonntagabend jedoch nicht viel schlechter als sonst ab: Die ZDF-Heimatkomödie „Ein Sommer in Ungarn“ kam auf 5,16 Millionen Zuschauer (14,2 Prozent), das RTL-Actionmärchen „Rapunzel – Neu verföhnt“ auf 3,40 Millionen (9,4 Prozent) und der Pro-Sieben-Film „Planet der Affen: Prevolution“ auf 2,52 Millionen (7,2 Prozent). dpa/Tsp

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben