HASHTAG : HASHTAG

#KABELLOS

Uni-Studie: Auch verschlüsseltes W–LAN ist teilweise unsicher

Studenten der Hochschule Coburg und der FH Hagenberg in Österreich haben nach Tests auf Sicherheitslücken in W–LAN–Zugängen hingewiesen. Die Geräte, mit denen der drahtlose Zugang zum Internet hergestellt wird, sind zwar mit einem verschlüsselten Kennwort versehen, um die Nutzer vor Missbrauch durch „Mitsurfer“ in der Nachbarschaft oder auf der Straße zu schützen. Die Studenten monierten allerdings, dass die voreingestellten Kennwörter nicht zufällig generiert werden. Sie seien dadurch leicht auszuspähen oder zu errechnen. In den Städten Stuttgart, München, Berlin und Coburg seien 17 bis 25 Prozent aller vermeintlich sicheren Internetzugänge betroffen, teilten die beteiligten Universitäten mit. Das Problem lässt sich lösen, indem man das vom Hersteller voreingestellte Kennwort ändert. as

#KNAST

Facebook sperrt kriminell genutzte Konten von Gefängnisinsassen

Die kalifornische Gefängnisverwaltung arbeitet mit Facebook zusammen, um kriminell genutzte Konten von Inhaftierten zu sperren. Anlass für das Vorgehen war der Fall eines wegen sexueller Belästigung eines Kindes verurteilten Mannes. Er hatte sich über ein Handy Zugang zum Profil des Opfers verschafft, Bilder von ihr gezeichnet und diese der Familie geschickt. Die Konten würden auch genutzt, um andere Insassen zu bedrohen, sagte ein Sprecher der Strafvollzugsbehörden. Bearbeitet würden die Profile in der Regel von Dritten außerhalb der Gefängnisse, da dies den Häftlingen selbst nicht erlaubt ist. Tsp

#SUCHMASCHINEN

Google geht gegen Webseiten

mit Billiginhalten vor

Nach mehreren englischsprachigen Suchseiten hat Google nun auch für das deutsche Portal seinen Suchalgorithmus angepasst, also die Regel, nach der die Maschine die Suchergebnisse hierarchisiert. Ziel des sogenannten „Panda-Updates“ ist es laut Google, qualitativ hochwertige Seiten in den Ergebnislisten nach oben zu befördern. Abgewertet werden faktisch vor allem sogenannte „Inhalte-Farmen“, die mit billigen, aber sehr gut an die Suchfunktion angepassten Beiträgen nach Klicks fischen. Auf diesen Seiten findet sich sehr viel Werbung, die Texte und Informationen sind aber häufig minderwertig. Nach Angaben des Berliner Suchmaschinen-Analysten Searchmetrics verloren vor allem ciao.de, gutefrage.net und dooyoo.de an Sichtbarkeit. as

#HACKERNACHWUCHS

Anonymous wirbt um Mitglieder

auf Computerspielemesse

Maskierte Aktivisten des Hackerkollektivs Anonymous haben in dieser Woche unter den Besuchern der Computerspielemesse Gamescom in Köln um Mitglieder geworden. „Hast Du das Gefühl, dass etwas in der Welt falsch ist? Stellst Du Autoritäten in Frage? Wenn ja, braucht Anonymous deine Gedanken und deine Stimme“, hieß es auf dem Flyer, verbunden mit der Aufforderung, eine Website der Hacker zu besuchen. Ob die Aktivisten tatsächlich mit Anonymous in Verbindung stehen, ist unklar. Die Gruppe hat keine feste Organisation und keine Führungsstrukturen. dpa

Mit dem Hash-Zeichen (#) werden bei verschiedenen Internetdiensten Schlagworte („tags“) gekennzeichnet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben